Suche
  • Tessa

Warum der Rückbildungskurs so wichtig ist

Nach der Geburt ist nicht gleich alles wieder so wie früher. Dein Körper hat schließlich ein wahres

Wunder vollbracht und muss sich nun erst einmal in Ruhe regenerieren.

Nach dem Wochenbett aber wird es Zeit für die Rückbildung. Dabei geht es vor allem um die

Stärkung deines Beckenbodens, aber warum ist das so wichtig?

hier geht es zu den Kursen


Was genau ist überhaupt der Beckenboden?


Als Beckenboden bezeichnen wir eine Ansammlung von flachen Muskelschichten die durch Faszien miteinander verbunden und zwischen Steißbein, Schambein und unseren beiden Sitzhöckern aufgespannt sind.

Welche Funktion hat der Beckenboden während der Schwangerschaft?

In der Schwangerschaft werden die Muskeln, Bänder und das Bindegewebe des Beckenbodens

lockerer, so dass das Baby sich entspannt im Mutterleib entwickeln kann. Mit zunehmendem

Gewicht des Kindes verändert sich die Beckenstellung und der Druck auf die Muskulatur. Dies hast du vielleicht während der Schwangerschaft durch unangenehme Rückenschmerzen zu spüren bekommen.


Zur Vorbereitung auf die Geburt wird der Beckenboden am Ende der Schwangerschaft noch

weicher, obwohl das Gewicht auf ihn immer weiter anwächst.


Der Beckenboden unter der Geburt

In der letzten Phase der Geburt dehnt der Kopf des Kindes den Beckenboden soweit wie nötig, um das Licht der Welt zu erblicken. Je elastischer die Beckenbodenmuskulatur in diesem Stadium ist, desto weniger werden Muskeln, Bänder oder Gewebe verletzt. Es ist deshalb bereits in der Schwangerschaft sinnvoll den Beckenboden zu trainieren, um möglichen Geburtsverletzungen entgegenzuwirken und eine Basis für die Rückbildungsübungen nach der Entbindung zu schaffen.


Zwar ist die vaginale Geburt quasi der krönende Abschluss was die Belastung deines Beckenbodens angeht, aber auch nach einem Kaiserschnitt muss sich dein Körper von den erheblichen Anstrengungen der Schwangerschaft regenerieren.


Wozu brauchen wir unseren Beckenboden?

Eine Schwangerschaft oder Geburt wäre ohne den Beckenboden nicht möglich, aber warum ist es so wichtig ihn auch danach wieder vernünftig aufzubauen?


Die wichtigsten Funktionen der Beckenbodenmuskulatur in unserem Körper:

• Sie hilf die Organe zu tragen und sichert die Position des Beckens

• Mit einer gewisse Grundspannung im Beckenboden werden die Organe angehoben, so dass eine

gesunde Körperhaltung unterstützt und die Wirbelsäule geschont wird

• Die Beckenbodenmuskulatur sichert unsere Harn- und Stuhlkontinenz in dem sie das Öffnen und Schließen der Körperöffnungen übernimmt

• Außerdem reagiert sie durch reflektorische Rückstoßbewegungen auf Druckerhöhungen in der

Körpermitte, beispielsweise durch Husten, Niesen, Lachen oder Hüpfen.

• Auch beim Sex spielt die Beckenbodenmuskulatur eine tragende Rolle, sie unterstützt alle

Bewegungen im Beckenboden, pulsiert während des Geschlechtsaktes und entspannt nach dem

Orgasmus

• Durch einen trainierten Beckenboden wird der Sex für die Männer intensiver, die Libido der Frauen steigt wieder und sie kann schneller und intensiver zum Orgasmus kommen


Wie du deinen Beckenboden nach der Geburt unterstützen kannst

Die ersten sechs Wochen nach der Geburt gehören zum sog. Wochenbett, eine Phase zum

gegenseitigen kennenlernen und erholen. Nicht nur dein kleiner Schatz sondern auch du solltest dich schonend in der neuen Welt zurecht finden.


Zwei Dinge solltest du jedoch von Anfang an beachten:

• Versuche dich nicht aus der Rückenlage aufzurichten, sondern rolle dich über die Seite hoch.

Beim sogenannten „Klapp-Messer“ entsteht ein hoher Druck im Bauch, der sich zu Lasten deines

Beckenbodens auswirkt.

• Verzichte auf schweres Heben oder Hüpfen. Noch ist die Spannung in deinem Beckenboden zu

gering, um die Belastungen elastisch abzufangen. Eine Daumenregel ist hier: Nicht schwerer

Heben als das Eigengewicht deines Kindes.


Warum du auf keinen Fall auf den Rückbildungskurs verzichten solltest

Etwa sechs bis acht Wochen nach einer natürlichen Entbindung und zehn bis zwölf Wochen nach

einem Kaiserschnitt ist es Zeit über die Rückbildung nachzudenken. Denn an keinem Beckenboden gehen die Strapazen der Schwangerschaft, die Belastung durch das Gewicht des Babies und die Dehnung unter der Geburt spurlos vorbei. hier geht es zum Rückbildungskurs


Auch wenn du zur Zeit noch keine Beschwerden hast, schützt dich gezieltes Training im

Rückbildungskurs vor Folgeschäden wie Inkontinenz oder Gebärmuttersenkungen. Einige Frauen

leiden bereits nach der Geburt an Harninkontinenz, bei anderen tritt es erst nach der zweiten

Schwangerschaft oder Jahre später während der Wechseljahre auf. Der Grund ist immer in einer zu schwachen Beckenbodenmuskulatur zu finden. Die Stärkung dieser und der Aufbau des

Bewusstseins wie man den eigenen Beckenboden aktiviert und kennenlernt ist deshalb eine

essentielle Aufgabe des Rückbildungskurses. Aber auch die Rücken-, Bauch- oder Beinmuskulatur werden zum ganzheitlichen Ausgleich aktiviert und gestärkt.


Meinen Kurs "Wochenbettguide" kannst du übrigens schon direkt nach der Geburt starten.

Wir starten mit sanften Atemübungen und jeden Tag ein paar Minuten Venengymnastik, zur Stärkung der Muskulatur und Anregung der Blutzirkulation.

Außerdem zeige ich dir die ersten Übungen für deinen Beckenboden und deine Bauchmuskulatur. Die Intensität deines Pensums bestimmst du ganz allein. Du hast für jeden Tag ein kurzes Video bei dem du in Echtzeit mitmachen kannst.

mehr Infos/Anmeldung Wochenbettguide


Rückbildung der Rektusdiastase


Am Ende der Schwangerschaft entsteht bei jeder Frau eine Spalte zwischen den Bauchmuskeln,

damit dem immer größer werdenden Kind Platz gemacht werden kann. Die Verringerung bzw. Stabilisierung dieser Rektusdiastase nimmt bei jeder Frau unterschiedlich viel Zeit in Anspruch. In meinem Kurs lege ich deshalb besonders viel Wert darauf dein Rumpfsystem nachhaltig zu stabilisieren und deine tiefliegende Bauchmuskulatur zu aktivieren, damit es auch hierbei zu keinen Spätfolgen oder Beeinträchtigungen im Alltag kommt. mehr Infos/Anmeldung Rückbildungskurs


Kann ich nicht einfach wieder normal Sport treiben?

Du würdest am liebsten direkt wieder in die Laufschuhe schlüpfen und los rennen? Übe dich in

Geduld. Hör auf deinen Körper und versuche es langsam anzugehen. Die Stabilisierung deiner

Körpermitte ist jetzt die wichtigste Basis um bald zu deiner alten Fitness zurück zu

gelangen und auch deinen sportlichen Leidenschaften nachzugehen.


Es sollte deshalb zunächst auf alle Sportarten, die den Beckenboden zu sehr erschüttern oder belasten (z.B. Joggen oder Kraftsport) verzichtet werden.


Du möchtest nach der Rückbildung noch mehr für deine Körpermitte, deinen Beckenboden und etwas für deine Allgemeine Fitness tun dann komme jetzt in meinen Kurs Daily Mumtivity.

mehr Infos/Anmeldung Daily Mumtivity


Die Vorteile des Online Rückbildungskurses

Bei mir gibt es keine Anmeldefrist, feste Zeiten oder überfüllte Kurse. Denn ich weiß, dass gerade in den ersten Monaten zunächst alle neuen Herausforderungen und die Trink- und Schlafenszeiten des Kindes unter einen Hut gebracht werden müssen und du vielleicht noch gar nicht weißt, ob du besser an einem Mittwoch Morgen mit Baby oder lieber an einem Freitag Abend ohne Kind einen Kurs belegen sollst. Damit du auch ohne große Organisation in dieser Zeit auf dich achten kannst habe ich meine Online Kurse entwickelt. Du kannst die Trainingseinheiten zeitlich flexibel abrufen und in deinen eigenen Alltag integrieren. Bei Fragen und Anregungen stehe ich dir natürlich trotzdem zur Verfügung. Auf Grund meiner Erfahrungen als Hebamme und Personal Trainerin sehe ich immer deinen gesamten Körper, kenne die Phase in der du dich befindest und achte immer darauf was für dich das Beste ist. Ich gebe dir deshalb auch viele Tipps für den Alltag mit, wie du z.B. auch mit einem Tragekind deine Übungen ausführen und deinen Körper nicht falsch belasten kannst.

mehr Infos/Anmeldung Rückbildung

Übrigens: Um deinen Beckenboden zu trainieren ist es nie zu spät. Auch wenn dein Kind bereits

aus den Windeln raus ist lohnt es sich deine Muskulatur für die Zukunft zu trainieren.


Denn ein Rückbildungskurs ist kein „Fett-weg-Kurs“ sondern viel nachhaltiger. Er dient dazu deinen gesamten Körper zu stabilisieren und dein eigenes Wohlbefinden zu steigern. Neben den

ganzheitlichen Übungen lege ich viel Wert auf die richtige Atemtechnik, gerade diese Kombination soll es dir ermöglichen deine eigene körperliche Balance wieder herzustellen.

klicke hier um mehr Infos zu den Kursen zu bekommen


Ich freue mich dich auf deiner Reise begleiten zu dürfen.

50 Ansichten

©2020 Felara